Ebenso wie die Servospindel­presse verfügt die Multi­ser­vo­presse über alle Vorteile dieser Antriebs­tech­no­logie. Speziell für komplexe Verfahren, wie z.B. im Einsatz als Transfer- oder Stufen­presse werden Neben­achsen separat durch Servo­an­triebe bewegt und stellen damit ihre Flexi­bi­lität zukünf­tigen Anwen­dungen zur Verfü­gung. In Verbin­dung mit dem auto­ma­ti­sierten Schnell­wech­sel­system lassen sich Produkt­wechsel in kürzester Zeit durch­führen.

Advan­tage in tech­no­logy:

  • max. Press­kraft über dem gesamten Hubbe­reich verfügbar
  • Verteil­bar­keit der Einzel­press­kräfte im Werk­zeug
  • belie­bige Hublagen und Hubhöhen, hohe Werk­zeug­viel­falt
  • Hubzahl­stei­ge­rung durch indi­vi­du­elle Bewe­gungs­seg­mente
  • effi­zi­en­tere Produkt­ent­wick­lung
  • brei­teres Teile­spek­trum herstellbar
  • hohe Teile­güte durch hoch­prä­zise Stößel­par­al­le­li­täts­reg­lung
  • hoch­kom­plexe Teile mit Neben­ope­ra­tionen herstellbar
  • Druck­punkt­an­zahl und -lage

    Optimal auf den Wirk­be­reich des Werk­zeuges abstimmbar.

    Close
  • Press­kraft­ver­tei­lung über den Hub

    Maxi­male Press­kraft über den gesamten Hub, bessere Verteil­bar­keit der Einzel­press­kräfte im Werk­zeug. Gerin­gerer Press­kraft­be­darf im Vergleich zu konven­tio­nellen Pressen.

    Close
  • Antriebs­dy­namik

    Indi­vi­du­elle Bewe­gungs­funk­tionen para­me­trierbar, um höchst­mög­liche Anla­ge­ef­fi­zienz zu errei­chen.

    Close
  • Engste Schnitt­spalte durch hoch­ge­nauen Stößel

    Maschi­nen­prä­zi­sion und aktive Stößel­po­si­ti­ons­re­ge­lung ermög­li­chen engste Schneid­spalte und Schnitt­güten bei gerin­gerem Werk­zeug­ver­schleiß.

    Close
  • Werk­zeug­schnell­wechsel

    Mini­male Rüst­zeiten, kein Verlust von Einstell­pa­ra­me­tern, sowie weniger Perso­nal­bin­dung beim Werk­zeug­wechsel.

    Close
  • Stößel­po­si­ti­ons­re­ge­lung

    Kompen­sa­tion von Auffe­de­rungen und Torsionen in Echt­zeit bei unter­schied­li­cher Last, Geschwin­dig­keit und Tempe­ratur.

    Close